Kein Stein ist wie der andere

Jolanda von Deschwanden

Pflästerin EFZ, von Deschwanden Pflästerungen

«Pflästern gefällt mir, weil ich gestalterisch arbeiten kann. Mit verschiedenen Steinen in verschiedenen Grössen», erzählt Jolanda von Deschwanden. Vor zwei Jahren schloss sie ihre Lehre mit der besten Note ihres Jahrgangs ab. Was sie in Zukunft machen möchte, davon hat sie schon ziemlich klare Vorstellungen.

Die Richtschnur ist gespannt wie eine Gitarrensaite. Jolanda dreht den Stein in einer Hand und setzt ihn dann, dicht an der Richtschnur und in exaktem Abstand von den bereits verlegten Steinen, in den Splitt. Leicht klopft sie ihn fest, fährt mit der Hand sanft drüber und kontrolliert so die Höhe.

 
«Die roten hier sind Granitsteine, die grauen da drüben Gubersteine.» Jolanda macht die Pflästerung eines Innenhofs neu. Die alten Steine hatte sie entfernt, den Unterbau leicht planiert und frischen Splitt eingebracht.
 
«Für mich gibt es keine typischen Frauen- oder Männerberufe. Pflästern ist auf jeden Fall ein Beruf, den Frauen gut ausüben können», ist Jolanda überzeugt. Man sieht ihr auch gar nicht an, dass sie mit Steinen arbeitet. Die körperliche Belastung auf der Baustelle sei nicht zu unterschätzen, sie komme sich aber «nicht wie ein Schwinger vor». Auch mit den Kollegen auf der Baustelle gab es eigentlich nie Probleme. Jolanda betont: «Ich mache diesen Beruf, weil ich ihn gerne mache.»
 
Die junge Berner Oberländerin lernte zuerst Hochbauzeichnerin, merkte dann aber ziemlich rasch: Sie möchte etwas Handwerkliches machen. Dass sie dann Pflästerin lernte, kam nicht von ungefähr. Ihre Eltern betreiben ein eigenes Pflästerunternehmen. «Das Pflästern kenne ich quasi seit Geburt. Und ab der Oberstufe begleitete ich meinen Vater regelmässig auf die Baustellen.»
 
«Jeder Stein hat eine Persönlichkeit. Kein Stein ist wie der andere. Ein guter Pflästerer hat ein Gespür für den richtigen Stein», sagt Jolanda. Sie macht jetzt die Ausbildung zur Pflästerer-Polierin. Diese möchte sie erfolgreich beenden und dann gleich die Bauführerschule anschliessen. Ihr Ziel ist klar: «Ich möchte gerne zusammen mit meinem Bruder den Betrieb von meinen Eltern übernehmen. Aber das dauert noch eine Weile.»

Andere Portraits
Übrigens

Jolanda von Deschwanden hat mittlerweile erfolgreich die Ausbildung zur Pflästerer-Polierin abgeschlossen. Herzliche Gratulation!