Unterwegs Richtung Abu Dhabi

25.01.2016
©SBV Zu Oberst auf dem Podest stehen die drei Gewinner der ersten Vorrunde. (v.l.n.r. Stefan Hersche, 2. Platz / Kevin Hofer, 1. Platz / Robby Hinnen, 3. Platz)

Im Rahmen der Swissbau in Basel wurde die erste Vorrunde (Selektion Schweizermeisterschaft) der Maurer ausgetragen. Neun junge Herren aus den verschiedenen Landesteilen haben während 25 Stunden drei verschiedene Objekte erstellt. Die besten Drei wurden am Samstagnachmittag bei der Siegerehrung gewürdigt und haben sich eine gute Ausgangslage für die nächste Vorrunde in Martigny gelegt.

Unter den Augen von zahlreichen Messebesuchern wurde während den fünf Messetagen fleissig gearbeitet. Nebst den interessierten Blicken galt es mit der lärmigen Umgebung sowie dem hohen Zeitdruck optimal umzugehen. Kurz vor Samstagmittag wurde das Werkzeug niedergelegt und die Arbeitsplätze aufgeräumt. Das Expertenteam hatte danach die schwierige Aufgabe die Arbeiten nach genauen Messpunkten und Vorgaben zu bewerten und die Punkte zu vergeben.
 
 
Die Aufgabe am besten gemeistert hat Kevin Hofer aus Rothrist. Hofer gewinnt die erste Vorrunde der Schweizermeisterschaften im Mauern und legt sich einen kleinen Punktevorsprung für die nächste Runde. Knapp hinter ihm liegen Stefan Hersche (Appenzell) auf Platz 2 und Robby Hinnen (Rickenbach) auf Platz 3. Die beiden sichern sich ebenfalls eine gute Punktebasis für die nächste Vorrunde im März an der Walliseller Berufsmesse in Martigny. Im November 2016 findet an der Berufsmesse in Zürich dann die Schweizermeisterschaft statt.

Die Punkte aus den beiden Vorrunden und der Schweizermeisterschaft werden addiert und ergeben die Gesamtpunktzahl. Derjenige Teilnehmer mit den meisten Punkten gewinnt den Schweizermeistertitel im Mauern und vertritt die Berufsgattung im Oktober 2017 an den World Skills in Abu Dhabi.