Wettkampf der besten Ostschweizer Jungmaurer

03.11.2015
©SBV Michael Sieber (2. Rang), Stefan Hersche (1. Rang), Robby Hinnen (3. Rang)

An der Glarner Messe vom 28.10. - 01.11.2015 wurden die besten drei Jungmaurer der Ostschweiz gesucht. Beim attraktiven Wettkampf zeigten die jungen Talente wie vielseitig ihr Beruf ist.

Acht Jungmaurer aus der Ostschweiz traten an der Glarner Messe zu den Regionalausscheidungen an. Dabei brillierten sie mit Fachwissen und überzeugten durch kreative Lösungen. Die Teilnehmer qualifizierten sich in internen Ausscheidungen der Ostschweizer Maurerlehrhallen für die Regionalausscheidung der Region 3. Überdurchschnittliche Leistungen zeichnen die Teilnehmer aus, die sie nun an der Messe vor Publikum abrufen mussten.

Weg zum Schweizer Meister

Stefan Hersche (1. Rang), Michael Sieber (2. Rang) und Robby Hinnen (3. Rang) haben sich als die drei besten Jungmaurer der Ostschweiz für die nationalen Wettkämpfe vom nächsten Jahr qualifiziert. Schweizer Meister wird, wer über alle drei nationalen Wettkämpfe die höchste Punktzahl erreicht. Ihm winkt die Teilnahme an den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills 2017 in Abu Dhabi.

Der Schw. Baumeisterverband bedankt sich bei den Organisatoren für die hervorragende Durchführung der regionalen Maurer-Meisterschaft in Näfels.

Rangliste

1. Stefan Hersche aus Appenzell (Sutter AG, Appenzell)
2. Michael Sieber aus Widnau (Fritz Finger AG, Lüchingen)
3. Robby Hinnen aus Rickenbach (Blatter AG, Seuzach)
4. David Grob aus Aadorf (H. Bachmann AG, Aadorf)
5. Guido Gemperli aus Schübelbach (Gebr. Schmid AG, Schübelbach)
6. Adrian Eggenberger aus Grabs (LG Bau AG, Werdenberg)
7. Patrick Spörri aus Agasul (Bachmann AG, Uster)
8. Jules Gschwend aus Tägerschen (Wanzenried Bau AG, Weinfelden)